Bezirksvorsitzende Elisabeth Etspüler konnte 55 interessierte Landfrauen begrüssen, die sich auf dem Lindenhof in Wutöschingen zum gemeinsamen Bezirks-Landfrauen-Thema "Nachhaltigkeit" trafen und war hocherfreut über die grosse Anzahl.

 
Die sympathische Jung-Bäuerin des Lindenhofs, Christina Burkhard, hiess zusammen mit ihren 3 kleinen Kindern alle Gäste willkommen.
Sie erklärte die heutige Struktur des Hofes und die nicht ganz einfache Umstellung auf einen Bio-Betrieb.
 
Bei einer anschliessenden Führung wurden Ziegen, Kälber wie auch die Melkmaschinen für 76 Ziegen vorgestellt, die Bauer Florian gerade betätigte. Die Ziegenmilch wird an die Molkerei geliefert und kommt als leckerer Ziegenkäse wieder zurück, der in einem 24h-Automat in Wutöschingen angeboten wird.
   
   
 

Auf einer grossen Wiese konnte man 2 Hühnermobile betrachten, um die sich glückliche Hühner auf der grünen Wiese scharen und wo Familie Burkhard täglich 400 Eier entnehmen kann. Ebenso werden in einem weiteren Stall im Dorf 70 Milchkühe in einem Melkroboter gemolken.

   
Milch, Eier, Käse und weitere regionale Lebensmittel können beim 24h-Automat gekauft werden, was für Verbraucher und Produzent sehr vorteilhaft ist.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir starten mit einer Hofführung auf dem Lindenhof und Verkostung der eigenen Wurst- und Käseprodukte bei Familie Christina und Florian Burkhard. Danach möchten wir Ideen und Vorschläge sammeln zu Aktionen bezüglich dieses zur Zeit hochaktuellen Themas Nachhaltigkeit.